Zum Hauptinhalt springen

Unser Hintergrund

Die Initialzündung – wie kam es zur Gründung der Einrichtung?

München ist im Bundesvergleich eine reiche Stadt – dennoch steigt auch hier aus den unterschiedlichsten Gründen der Anteil der Haushalte mit finanziellen Schwierigkeiten sowie Ver- und Überschuldung. Die Stadt hat erkannt, dass es neben der klassischen Schuldnerberatung flankierend weiterer Maßnahmen und Einrichtungen zur Unterstützung dieser Haushalte bedarf. 1982 wurde das Ehrenamtsprojekt „Hauswirtschaftliche Beratung für verschuldete Familien“ (HWB) gegründet. Es hat sich jedoch gezeigt, dass dieses Projekt nur einen Teil des Bedarfes abdeckt, es brauchte eine weitere Professionalisierung und Ausbau, damit ein größerer Anteil Ratsuchender Unterstützung findet. Das war 2005 der Startschuss für FIT-FinanzTraining – das kostenlose Angebot einer Haushaltsbudgetberatung im Rahmen sozialer Beratung mit dem Ziel der Armuts- und Schuldenprävention. Das Projekt wurde initiiert vom Verein für Fraueninteressen e.V. und 2006 von der Landeshauptstadt München in die Regelförderung aufgenommen. Die Einrichtung arbeitet im Auftrag des Sozialreferates in enger Kooperation mit der städtischen Schuldnerberatung, dem Amt für Wohnen und Migration sowie weiterer Kooperationspartner und Fachdienste. Unser Netzwerk
Träger von FIT-FinanzTraining ist der Verein für Fraueninteressen e. V. der seit 1894 in München besteht.
loader-gif